Zwei Neue im Netzwerk

Berlin. Das Landesnetzwerk Bürgerengagement Berlin hat zwei neue Mitglieder. Kürzlich stellten sie sich auf der diesjährigen Mitgliederversammlung im Rathaus Charlottenburg vor. Der Landesverband Berlin/Brandenburg/Sachsen-Anhalt des Technischen Hilfswerks (THW) wird sich künftig im Netzwerk engagieren. In Berlin sind rund 1200 Ehrenamtliche in zwölf Ortsverbänden des THW organisiert, zehn Prozent von ihnen Kinder und Jugendliche. Das THW will durch seine Mitgliedschaft im Landesnetzwerk seine Öffentlichkeitsarbeit intensivieren und mehr junge Menschen, Frauen und Senioren für ein Ehrenamt begeistern. Als zweites neues Mitglied konnte „wirBERLIN“ gewonnen werden. Der Verein kämpft mit viel bürgerschaftlichem Engagement gegen die Verwahrlosung der Stadt und ist Initiator des Aktionstages „Berlin machen!“, der seit 2011 einmal im Jahr stattfindet. Anfang Mai 2017 machten rund 10.500 Berliner bei dieser Saubermach-Aktion mit. Das Landesnetzwerk Bürgerengagement hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Interessen Ehrenamtlicher gegenüber der Landespolitik zu vertreten und den Erfahrungsaustausch zwischen engagierten Organisationen und Institutionen zu fördern. Der Berliner Wochenblatt Verlag ist ebenfalls Mitglied im Netzwerk. st
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.