Jürgen Rohde bleibt Trainer von Blau-Gelb

Weißensee. Torsten Korte sparte nicht mit Lob. "Unsere Mannschaft hat eine geballte Ladung Kampfkraft und Einsatz in die Waagschale geworfen", sagte der 1. Vorsitzende des SV Blau-Gelb nach dem 3:1 bei Fortuna Biesdorf. "Heute bin ich stolz, ein Blau-Gelber zu sein." Quasi mit dem letzten Aufgebot war Trainer Jürgen Rohde angereist. Doch seine Elf hielt nach dem 0:1-Rückstand durch Hagel (30.) mit einer ebenso disziplinierten wie robusten Spielweise hinten dicht. Hilfreich war der schnelle Ausgleich durch Schwienke (31.), der später auch das 3:1 (80.) besorgte. Zwischendurch brachte Hetzel die Gäste in Führung (66.). Nach der Partie verlängerte Korte mit Rohde per Handschlag um ein weiteres Jahr. Nächstes Spiel: Sonnabend (14 Uhr, Rennbahnstraße) gegen Staaken II.


Fußball-Woche / hob
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.