Wechselbad der Gefühle für WFC

Weißensee. Der Rückrundenauftakt am vergangenen Sonntag war turbulent und endete mit einem letztlich gerechten 3:3-Unentschieden beim BFC Tur Abdin. Die Gastgeber zeigten dabei vor allem in der ersten Hälfte eine couragierte Leistung und führten zur Pause mit 2:0. Der Weißenseer FC kam anschließend mit viel Wut im Bauch aus der Kabine. Innerhalb von elf Minuten drehten die Gäste das Spiel durch einen Doppelschlag von Aeppler (65., 66.) und einem strammen Schuss in den Winkel von Heise (76.). Tur Abdin kämpfte sich aber noch einmal zurück und traf zum 3:3-Endstand.
Weißensee verharrt so weiter im Tabellenmittelfeld der Bezirksliga und muss am kommenden Sonntag (14 Uhr, Buschallee) gegen Tabellenführer Eintracht Mahlsdorf II ran.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.