WFC vertreibt das Abstiegsgespenst

Weißensee. Was ist dieses 3:0 (1:0) gegen den SSC Teutonia für Trainer Pierre Gadow und seine Männer nur für ein wichter Sieg! Mussten die Weißenseer noch immer ein bisschen Richtung Tabellenkeller schielen und den Abstieg ein klein wenig fürchten, so ist diese Sorge nach dem siebten Saison-Dreier nunmehr nahezu gänzlich unbegründet. Zwar ist es rechnerisch noch immer nicht ganz geschafft, aber nach Toren von Norman Äppler (7.), Michel Seckler (68.) und Arthur Tabler (88.) müsste es schon mit dem Teufel zugehen, sollte es noch einmal eng werden für den WFC. Das 3:0 gegen Teutonia ist auch deshalb so wertvoll, weil am Sonntag, 14.30 Uhr, im Auswärtsspiel bei SD Croatia die Trauben wieder ganz hoch hängen werden.


Fußball-Woche / fw
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.