Essbare Innovationen: Die Hauptstadtregion steckt voller Ideen

Das Gründerteam der IceGuerilla Monika Schulze, Ralf Schulze, Ricco Klotzsche (v.l.n.r.) gehört zu den diesjährigen Gewinnern des Innovationspreises. (Foto: IceGuerilla)

Nudeln aus dem 3D-Drucker, Eier aus der Tüte und Milch aus dem Reagenzglas – das Thema Innovationen ist in aller Munde. Müssen die Verbraucher auf alles gefasst sein?

Die frittierten Insekten, mit denen sich die Studenten der Freien Universität (FU) Berlin als Nahrung der Zukunft beschäftigen, werden vielleicht nicht so schnell die Teller der Berliner erobern. Oder doch? Die H-Milch wurde zunächst auch als „tot erhitztes Produkt ohne Vitamine“ verpönt. Heute liegt sie bei einem Marktanteil von weit über 60 Prozent.

Für andere Innovationen in der Ernährungswirtschaft braucht es weniger Zeit. Für sie schmelzen die Herzen der Verbraucher dahin, wie Sonne das Eis. Eis aus Beeskow zum Beispiel. Den Brandenburger Innovationspreis Ernährungswirtschaft für das Jahr 2015 bekam die IceGuerilla.de GmbH. Sie bietet ein bislang auf dem europäischen Markt nicht existierendes Produkt an: ein nach Kundenwünschen auf Bestellung individuell zu kreierendes Speiseeis.

Brandenburger Innovationspreis in der Ernährungswirtschaft

Mit 54 Bewerbungen und sechs Preisträgern in den vergangenen beiden Jahren hat der Brandenburger Innovationspreis in der Ernährungswirtschaft eine gute Resonanz gefunden. Kein Wunder, Berlin-Brandenburg steckt voller Ideen. Wer hätte geglaubt, das die Produktion eines Single Malt Whiskys in der Uckermark Fuß fassen könnte? Die Uckermärkerin Cornelia Bohn beweist es. Gerade kleine und mittelständische Unternehmen in der Hauptstadtregion zeigen sich experimentierfreudig. Ihre Strukturen erlauben es ihnen, schnell und flexibel auf Trends und Kundenwünsche mit guten Produkten zu reagieren. Für „Kohlenstoff“ und „Wasserstoff“ gab es auf der Grünen Woche den pro agro Marketingpreis 2016 in der Kategorie Direktvermarktung. Mandy und Mathias Wille, „Die Lausitz“-Inhaber haben Rezepturen für ihre Liköre entwickelt, die für Touristen und Einheimische eine klare regionale Identität schaffen sollen. Authentizität und Transparenz sind wichtige Kriterien für Verbraucher. Sie tragen entscheidend dazu bei, ob sich Innovationen durchsetzen können. sabka
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.