Heinz-Brandt-Oberschule organisierte Börse für Schüler und Unternehmen

Gebäudereiniger Florian Schmidt (2. von links) und Personalreferentin Angela Frost von der Kleine – Reinigungs- und Dienstleistungsgesellschaft informieren die Schüler Quentin, Damian und Perry-Florian über Ausbildungsmöglichkeiten in ihrer Firma. (Foto: Bernd Wähner)
Berlin: Heinz-Brandt-Schule |

Weißensee. Die Heinz-Brandt-Oberschule unterstützt seit vielen Jahren ihre Schüler bei der Berufsorientierung. In einer Praktikums- und Ausbildungsbörse konnten die Schüler kürzlich nicht nur Berufe, sondern auch gleich Unternehmen kennenlernen.

Die aktuellen Zahlen sprechen für sich. Laut Bundesagentur für Arbeit beträgt die Jugendarbeitslosenquote bei den 15- bis 25-Jährigen in Berlin-Brandenburg 8,8 Prozent. Das heißt, dass etwa 19 700 junge Menschen keinen Job haben. Dabei suchen Firmen händeringend nach Auszubildenden und Mitarbeitern. Um dieser Situation etwas entgegenzusetzen, entschloss sich das Kollegium der Heinz-Brandt-Oberschule in der Langhansstraße 120, eine Ausbildungs- und Praktikumsbörse zu veranstalten. Diese wurde für Schüler der neunten und zehnten Klasse organisiert. Daran beteiligten sich über 20 Aussteller aus der Region. Zum einen waren es Klein- und mittelständische Unternehmen, zum anderen weiterführende Bildungseinrichtungen wie Oberstufenzentren.

Für Schulleiterin Miriam Pech bringt diese Börse Vorteile für alle.Es gehe um Kontakte zwischen Schülern und Unternehmen. „Viele Messen der Berufsorientierung sind groß, unübersichtlich und überlaufen. Wir gehen einen anderen Weg und schaffen einen familiären Rahmen, der einen effektiven Austausch ermöglicht. Wir bieten Unternehmen zum Anfassen – für eine Horizonterweiterung und gegen eine eingeschränkte Vorstellung von Arbeitswelt und Berufswahl.“ So hatten etwa 200 Schüler die Möglichkeit, bei den einzelnen Ausstellern mehr über Berufsfelder zu erfahren. Sie konnten sich außerdem über Praktikumsplätze informieren und Gesprächstermine vereinbaren.

Die Schüler konnten auch zum Beispiel mehr über das Oberstufenzentrum Marcel-Breuer-Schule (Holz, Glastechnik und Design) und regionale Betriebe wie die Frisch & Faust Tiefbau GmbH, den Verein Baufachfrau Berlin, die Kleine – Reinigungs- und Dienstleistungsgesellschaft und die Lindner Isoliertechnik & Industrieservice GmbH erfahren. Manche Schüler machten an diesem Tag gleich ihren Praktikumsplatz für das neunte Schuljahr fest. BW

Weitere Informationen auf www.heinz-brandt-schule.cidsnet.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.