Im Dialog mit der Ernährungswirtschaft: Fragen Sie die Experten

Rund um den Tag der Ernährungswirtschaft Brandenburg am 6. Juli 2017 dreht sich für drei Tage auf dem Vorplatz des Hauptbahnhofs alles um die Ernährungswirtschaft der Hauptstadtregion. (Foto: Sabine Kalkus)

Berlin. Vom 5. bis zum 7. Juli stellt sich die Ernährungswirtschaft der Hauptstadtregion auf dem Washingtonplatz mit Institutionen und Projekten dem gesellschaftlichen Dialog.

Rund um den Tag der Ernährungswirtschaft Brandenburg am 6. Juli 2017 dreht sich für drei Tage auf dem Vorplatz des Hauptbahnhofs alles um die Ernährungswirtschaft der Hauptstadtregion.

Vorträge im "Dialog-Zelt"

Auf Initiative des Clusters Ernährungswirtschaft machen Verbände und Institutionen wichtige Grundlagen regionaler Nahrungsmittelproduktion transparent. Im „Dialog-Zelt“ werden vom 5. bis 7. Juli zwischen 10 Uhr bis 19 Uhr Dialogrunden und Vorträge zu regionaler Erzeugung, Innovationsprojekten und Berufsfeldern geboten. Eine kompakte Ausstellung rundet das Informationsangebot ab. Der Besuch der Ausstellung und der Veranstaltungen ist kostenfrei und für alle Interessierten offen. Den Rahmen bietet die Informationsausstellung „Unsere Zukunft: Ernährung.“, die kompakte Informationen zu Themen wie regionale Wertschöpfung, innovative Ernährungsforschung und transparente Verbraucherinformation liefert.

Das sind die Schwerpunkte

Die Dialogveranstaltungen nehmen folgenden Schwerpunkte der Branche auf:

Mittwoch, 5. Juli | Ernährungswirtschaft – Branche mit Perspektive

• 10-19 Uhr Arbeiten in der Ernährungsindustrie,

Einblicke in den Berufsalltag, Ausbildung, Qualifizierung, Karriere

Donnerstag, 6. Juli | Lebensmittel: Gesund und innovativ –

Forschung im Kontext Ernährung

• 10-11.30 Uhr Proteinquellen der Zukunft: Unternehmer, Start-ups und Wissenschaftler stellen das Thema vor.

• 13-14 Uhr Vorstellung des Forschungsverbundes „Nachhaltige Lebensmittelproduktion und gesunde Ernährung“

• 14-15.30 Uhr Geschmacks- und Geruchstests mit dem Deutschen Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke

Freitag, 7. Juli | Regionale Wertschöpfung – aus der Region auf den Teller

• 11.30-13 Uhr Was ist eigentlich regional? Vermarkter, Produzenten und Händler diskutieren.

• 14.30-16 Uhr Brot, Honig, Käse – so schmeckt Brandenburg! Regionale Produzenten berichten über ihre Herausforderungen, ihre Motivation und ihre Ziele. sabka

Ausführliche Informationen zum Programm gibt es unter www.ernaehrungswirtschaft-brandenburg.de/de/programm-dialogtage.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.