Unter den Top 20: Schülerfirma aus Weißensee ist spitze

Berlin: Hagenbeck-Schule |

Weißensee. Die Schülerfirma „Garten-Gang“ der Hagenbeck-Schule in der Gustav-Adolf-Straße 60 wurde unter die Top 20 der Schülerfirmen Deutschlands gewählt.

Sie gehört damit zu den besten Schülerfirmen im Vorentscheid des Jahres 2017. Der Bundes-Schülerfirmen-Contest ist ein bundesweiter Wettbewerb für Schülerfirmen unter der Schirmherrschaft von Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries. Bald entscheidet sich, ob "Garten-Gang" von der Jury als beste Schülerfirma Deutschlands 2017 ausgezeichnet wird.

Mit der Unterstützung ihrer Fans haben es die Schüler mit 1014 Stimmen im Onlinevoting unter die ersten 20 Plätze geschafft.

Der Bundes-Schülerfirmen-Contest ist ein Onlinewettbewerb für alle reellen Schülerfirmen in Deutschland. Dabei spielt die Schulart keine Rolle. Bei der Arbeit in den Schülerfirmen bekommen die Schüler wirtschaftliche Grundkenntnisse in Theorie und Praxis. Sie erwerben Eigeninitiative, Verantwortungsbewusstsein und Teamfähigkeit. Der Bundes-Schülerfirmen-Contest möchte den deutschen Unternehmernachwuchs fördern und Jugendliche darin unterstützen, sich bereits während der Schulzeit unternehmerisch zu betätigen.

Produkte aus dem, was wächst

Die Mitglieder der "Garten-Gang" pflanzen ihre eigenen Gewächse an und machen daraus Produkte: Kräutersalz, Kräuteressig, Samenbomben, Marmelade und Badekugeln stehen auf dem Programm. Diese verkaufen sie auf schulischen Veranstaltungen und bei ihren Schulpartnern.

Die letzte Hürde für die Top 20 ist jetzt noch die Expertenjury. Die Schüler müssen die Experten von ihrer Geschäftsidee überzeugen, um unter die ersten zehn Plätze zu kommen. Die zehn besten Schülerfirmen sollen dann ins Bundesministerium für Wirtschaft und Energie eingeladen werden. Die Schüler gewinnen nicht nur eine Reise in die Hauptstadt, sondern auch Preisgelder im Gesamtwert von 8000 Euro. Im September wird bekanntgegeben, wer es unter die Top 10 geschafft hat. KT

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.