Anwohner feiern mit Flüchtlingen in der Soorstraße

Gemeinsam hatten Heimbewohner und Gäste aus der Nachbarschaft Freude bei dem Sommerfest. (Foto: privat)

Westend. Kinder spielen fröhlich auf dem Hof, jeder Ankömmling wird fröhlich gegrüßt. Idyll unter Nachbarn.

So geschehen am 21. August in der Soorstraße 83. Die Kinder sind noch nicht lange hier. Sie sind soeben erst in Berlin angekommen. Ihre Eltern warten im Asylbewerberheim auf ihre Anerkennung als Flüchtlinge. Neue und alte Nachbarn trafen sich am Mittwoch, 21. August, zu einem Sommerfest. Das Verhältnis war mit 200 Bewohnern und 200 Besucher pari. Obwohl die Flüchtlinge noch keine zwei Monate hier sind, haben sie mithilfe der Anwohner schon einen Chor auf die Beine gestellt, der bei dem Fest auftrat. Aus dem näheren und weiteren Umfeld wurde das Festprogramm durch eine Jugendband, Cheerleader, einen Beatboxer und eine Bauchtänzergruppe bereichert. Die Anwohnerinitiative "Willkommen in Westend" steuerte ein Puppentheaterspiel und einen Schminktisch für die Kinder bei. Auf dem Grill brutzelten Würstchen. Die Heimbewohner warteten mit exotischen Gerichten und Kuchen aus ihrer heimatlichen Küche auf. Zum Abschluss wurde gemeinsam Hand in Hand getanzt.


Frank Wecker / FW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.