Das "Piccolo Mondo" steht für Bella Italia in Westend

Antonio Cinque (rechts) und sein Team begüßen Sie im "Piccolo Mondo". (Foto: Raabe)
Seit 22 Jahren führt Antonio Cinque das "Piccolo Mondo" in der Reichsstraße 9, das seit dieser Zeit zu den besten italienischen Restaurants in der Hauptstadt zählt. Kein Wunder, denn das Team um den Padrone aus Sorrent überrascht nicht nur mit einer kreativen Küche, sondern auch mit einer exzellenten Weinauswahl und einem Service, der nicht nur von den zahlreichen Stammgästen geschätzt wird. Zu den vielfältigen Spezialitäten im "Piccolo Mondo" gehören aktuell die gebratenen Seeteufelbäckchen mit Pinienkernen auf Babyspinatsalat, die hausgemachten Tortelloni, gefüllt mit Apfel und in Butter-Salbei kredenzt, aber auch das "Brasato", ein Rinderschmorbraten in Barolo-Sauce und mit getrüffeltem Kartoffelpüree zubereitet. Des Weiteren ist das Ristorante für seine frischen Fischgerichte, wie dem Loup de mer in Salzkruste, bekannt. Die gebackene Zabaione mit Eis ist beispielsweise krönender Abschluss des kulinarischen Ausflugs. Das gemütliche Interieur lädt ebenfalls zum genussvollen Schlemmen ein, und für Raucher steht eine separate beheizte Lounge zur Verfügung.

Geöffnet ist montags bis sonnabends ab 12 Uhr. Weitere Infos unter 30 10 20 30.

PR-Redaktion / P.R.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden