Ideenwettbewerb für ICC gefordert

Westend. Nachdem der Bezirk seinen Willen bekundet hat, beim zuständigen Landesamt auf einen Denkmalschutz für das ICC hinzuwirken, meldet sich die Architektenkammer Berlin zu Wort. Genau wie die Kommunalpolitiker sehen auch die Experten eine mögliche Umnutzung zum Einkaufscenter als Fehler an. Man müsse das Kongresszentrum im Zusammenhang mit seinem Umfeld entwickeln, heißt es in einer Erklärung der Architekten. "Wenn wir es schaffen, wie bei der Zeche Zollverein, der Tate Modern oder dem Messepalast in Prag, für das ICC eine neue stadtverträgliche Aufgabe zu finden, wird es eine größere Strahlkraft generieren als es eine umgewandelte Shopping-Mall oder ein dafür errichteter Neubau je schaffen könnte", glaubt man bei der Kammer. Gefordert sei nun ein offener städtebaulicher Ideenwettbewerb, um ein sinnvolles Konzept für die künftige Nutzung zu ermitteln. Bis ein Ergebnis feststeht, müsse eine Entscheidung über die Vergabe des ICC ruhen.


Thomas Schubert / tsc
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.