Ein Spaziergang auf der blauen Bahn

Berlin: Olympiastadion |

Westend. Die Deutsche Olympische Gesellschaft rief zum Fair-Play-Run ins Olympiastadion und die Berliner kamen zahlreich. Rund 450 Athleten feierten auf der blauen Tartanbahn ein Laufereignis der besonderen Art.

Das Berliner Olympiastadion hat schon so einige besondere Momente erlebt. Von den Spielen 1936 über das Finale der Fußball-Weltmeisterschaft 70 Jahre später bis zu den Weltrekorden von Usain Bolt 2009. Hin und wieder ist die Sportfläche aber auch für die Allgemeinheit offen. So zum Beispiel am 30. September. Bei schönstem Herbstwetter drehten Jung und Alt gemeinsam auf der historischen Laufbahn ihre Runden. Abseits von Rekordjagd und Leistungsdruck ging es schlicht darum zusammen Sport zu treiben. Die zurückgelegte Distanz spielte dabei keine Rolle. Wichtig war nur die 30 Minuten durchzuhalten.
Gerrit Lagenstein / gl



0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.