Fuß schießt TeBe mit zwei Traumtoren zum Sieg

Westend. Als Abwehrspieler Ertan Turan im Heimspiel gegen den Norberliner SC schon kurz nach der Pause mit der gelb-roten Karte vom Platz flog, schien der bis dahin erwirtschaftete 2:0-Vorsprung von Tennis Borussia in Gefahr zu geraten. Doch auch in Unterzahl ließ die Spielfreude und Konzentration der Lila-Weißen keinen Deut nach. Mit 5:0 (2:0) feierte der Aufstiegskandidat am Ende sogar seinen bisher höchsten Saisonsieg.

Die Tore vor 406 Zuschauern im Mommsenstadion erzielten Michael Fuß, Arafa El-Moghrabi (je zwei) sowie Hamdi Chamkhi. TeBe-Trainer Daniel Volbert erfreute sich insbesondere an den ersten beiden Treffern von Torjäger Michael Fuß. "Die waren ja allein schon das Eintrittsgeld wert", schwärmte Volbert. Bedauerlich aus seiner Sicht war indes, dass TeBe die deutliche Überlegenheit in der ersten Hälfte nicht in noch mehr Tore ummünzte.

Für Tennis Borussia war der 5:0-Sieg dennoch die rechte Einstimmung für das nun folgende und ungleich schwerere Spiel am Sonnabend (13 Uhr, Stadion Altglienicke) beim Tabellendritten VSG Altglienicke.


Fußball-Woche / FW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.