TeBe holt bei Empor nur einen Punkt

Westend. Beim SV Empor kam Tennis Borussia am vergangenen Sonnabend nicht über ein 2:2 (2:2) hinaus. Dabei wurden sämtliche Tore nach Standardsituationen erzielt. Für die Borussen trafen vor 200 Zuschauern Michael Fuß per Handelfmeter (24.) und Gündüzer (45+2.), der einen Freistoß von Kirstein unhaltbar verlängerte. Nach der unterhaltsamen Partie waren sich beide Trainer einig, dass das Remis insgesamt in Ordnung ging. "Wir haben zwar mehr fürs Spiel getan, sind gegen die gute Empor-Abwehr im letzten Drittel aber nicht zu klaren Chancen gekommen", sagte TeBe-Coach Markus Schatte.

Vor allem nach der Pause bemühten sich die Borussen, Druck auf das Tor der Gastgeber auszuüben. Auf dem engen Kunstrasenplatz im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark konnten sich die kreativen TeBe-Antreiber um Hamdi Chamkhi jedoch keine hochkarätigen Chancen erarbeiten.


Fußball-Woche / DR
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.