TeBe übernimmt die Spitze

Westend. Eine fulminante erste Hälfte sicherte Tennis Borussia den Spitzenplatz in der Berlin-Liga. Der überragende Hartmann führte sein Team im heimischen Mommsenstadion zu einem völlig verdienten 4:0-Sieg gegen den Berliner SC. Trainer Daniel Volbert bezeichnete den ersten Spielabschnitt, in dem alle vier Treffer fielen, sogar als "phantastisch".

Damit meinte er nicht zuletzt den Kunstschuss von Hartmann, der BSC-Keeper Carly aus der Distanz überlupfte. Aber auch andere präsentierten sich in aufstiegsreifer Form: Torjäger Michael Fuß steuerte zwei Kopfballtore bei; ebenfalls per Kopf traf Norbert Lemcke.

In der zweiten Hälfte ließen es die Hausherren dann etwas ruhiger angehen; ein nun mutiger auftretender BSC konnte deshalb weitere Treffer verhindern. Den 475 Zuschauern war es einerlei, sie feierten ihre lila-weißen Lieblinge wie gewohnt.

Die nächste Gelegenheit, die Heimatmosphäre im Mommsenstadion zu genießen, kommt am Sonntagmittag um 13.30 Uhr. Gegner ist der Tabellenfünfte, die Reserve des BFC Dynamo, die von dem in der Vorsaison bei TeBe entlassenen Markus Schatte trainiert wird.


Fußball-Woche / FW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.