TeBe verliert / Planungen für neue Saison laufen

Tennis Borussia (lila-weiß) musste sich bei den Füchsen Berlin mit 0:1 geschlagen geben. (Foto: Nittel)

Charlottenburg. Die Fußballer von Tennis Borussia Berlin haben ihr Gastspiel am 25. Mai bei den stark abstiegsbedrohten Füchsen Berlin überraschend mit 0:1 (0:0) verloren. Und dennoch verteidigten die Veilchen in der Berlin-Liga Platz drei.

Zwar war Tennis Borussia mit der Marschroute in die Partie gegangen, mit einem Sieg über die Nordberliner Platz drei in der Tabelle mindestens zu festigen - doch über weite Strecken agierten die Gäste um Trainer Daniel Volbert zu harmlos und uninspiriert, um die Füchse ernsthaft in Gefahr bringen zu können. Die Gastgeber machten aber auch geschickt die Räume eng und versuchten, TeBe schon im Spielaufbau zu stören: mit Erfolg. Mitte der ersten Halbzeit hatten die Charlottenburger die erste richtig gute Torchance. Doch Moris Fikic vergab aus aussichtsreicher Position. Kurz vor der Pause hatten die Veilchen dann sogar Glück, als Füchse-Angreifer Ozan Pekdemir völlig allein auf TeBe-Schlussmann Kilian Pruschke zulief, den Ball aber nicht nur am herausstürzenden Torwart, sondern auch am Tor vorbeischoss.

Auch nach dem Wechsel konnte sich TeBe gegen eine der schwächsten Verteidigungen der Liga - die Füchse haben bereits 73 Gegentore kassiert - kaum in Szene setzen. Die Gastgeber hingegen legten zumindest kämpferisch alles in die Waagschale und wurden drei Minuten vor dem Abpfiff belohnt: Kenan Demir erzielte das Tor des Tages.

Nach 31 von 34 Spieltagen behauptetet TeBe dennoch Platz drei, obwohl Verfolger BSV Eintracht Mahlsdorf mit 2:1 beim Köpenicker SC gewinnen konnte und mit nun mehr 57 Punkten zu den Veilchen aufschloss. Am Freitag, 30. Mai, empfängt TeBe im Mommsenstadion um 19 Uhr den Köpenicker SC, bevor mit den Partien gegen den SV Empor Berlin und den 1. FC Wilmersdorf die Saison beendet wird. Platz drei bleibt das erklärte Ziel der Veilchen. Im nächsten Jahr soll dann aber der Angriff auf die Spitze erfolgen. Das Ziel: Aufstieg in die Oberliga.

Entsprechend laufen bei Tennis Borussia die Vorbereitungen für die neue Saison bereits auf Hochtouren: Nico Matt hat seinen Vertrag bei den Veilchen um ein Jahr verlängert. Auch Daniel Bongartz, Torjäger Michael Fuß, Benjamin Hendschke, Torwart Kilian Pruschke und Rami Raychouni werden weiterhin das lila-weiße Trikot tragen. Vom Oberligisten Union Fürstenwalde wechseln indes Torwart Michael Hinz und Linksverteidiger Christian Jacobeit zu TeBe. Vom hessischen SC Waldgirmes kommt Sascha Kuche. Und aus dem Wilmersdorfer Volkspark wechseln Timo Bruckmann und Kian Niroomand in den Eichkamp. Insbesondere Timo Bruckmann gilt als einer der besten Innenverteidiger der Berlin-Liga, der zudem vielfältig einsetzbar ist und bei seinem jetzigen Klub 1. FC Wilmersdorf auch schon als Stürmer seine Torgefahr unter Beweis stellen durfte.


Michael Nittel / min
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.