Wer fährt nach Wolfsburg? Regio-Turnier des Volkswagen Junior Masters 2016/2017

Die D-Jugend Mannschaft von TeBe mit ihren Trainern, links Frau Wolff (Leiterin Marketing und Kommunikation) sowie rechts Anto Ljubas, Geschäftsführer der Autohaus Berolina GmbH. (Foto: Autohaus Berolina GmbH)
Berlin: Sportanlage von Hertha BSC |

Westend. Tennis Borussia Berlin hat sich für das Regio-Turnier des Volkswagen Junior Masters 2016/2017, dem größten nationalen Fußballturnier für D-Junioren, qualifiziert.

Das Turnier findet auf der Sportanlage von Hertha BSC, Zufahrt über die Friedrich-Friesen-Allee, am Sonntag, 9. April, ab 10 Uhr statt. Dort treffen die besten acht Mannschaften der Region Ost aufeinander. Es haben sich qualifiziert: 1. FC Neubrandenburg 04, FSV Budissa Bautzen, Tennis Borussia Berlin, JFV Eichsfeld Mitte 2015, Soccer for Kids Dresden, SV Falkensee-Finkenkrug, FC Carl Zeiss Jena und Hertha BSC. Gespielt wird in zwei Gruppen mit je vier Teams.

Insgesamt finden deutschlandweit sieben Regio-Turniere statt. Jeweils der Sieger fährt zur Endrunde nach Wolfsburg. Im Rahmen des Bundesligaspieltages am 29. April ermitteln die Mannschaften den Bundessieger. Das eigentliche Finale findet vor eindrucksvoller Kulisse als Vorspiel zu der Bundesligabegegnung VfL Wolfsburg – Bayern München in der Volkswagen Arena statt.

„Wir sind stolz darauf, dass wir ein solch talentiertes Team unterstützen können, da uns die Förderung sportlicher Aktivitäten für Kinder und Jungendliche besonders am Herzen liegt“, so Anto Ljubas, einer der Geschäftsführer der Autohaus Berolina GmbH, der den jungen Talenten von Tennis Borussia bei einem Treffen für ihr sportliches Engagement gedankt hat. my
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.