Baumfällung für das Grüne Band: Arbeiten auf ehemaligem Mauerstreifen begannen

Unweit der Gleise wurden zahlreiche Bäume gefällt. (Foto: Bernd Wähner)

Wilhelmsruh. Wer in den vergangenen Wochen mit der S-Bahn zwischen den Bahnhöfen Schönholz und Wilhelmsruh unterwegs war, wird sich über die Baumfällungen auf dem früheren Mauerstreifen gewundert haben.

„Diese stehen im Zusammenhang mit dem Projekt Grünes Band Berlin“, sagt Derk Ehlert von der Pressestelle der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz auf Anfrage der Berliner Woche. In diesem Bereich des geplanten Grünzugs sollen neue Freiflächenbiotope entstehen. Allerdings ist dort der Boden kontaminiert. Deshalb muss zwischen Klemkestraße und Kopenhagener Straße der mit Schadstoffen belastete Boden ausgetauscht werden. Dieser Bodenaustausch kann aber nur stattfinden, wenn auf ihm keine Bäume mehr stehen. „Der Austausch des belasteten Bodens ist Voraussetzung für eine spätere öffentliche Nutzung dieser Teilbereiche des Grünen Bandes“, so Derk Ehlert.

Die gesamte Baumaßnahme besteht aus drei Etappen. „Zurzeit werden die Flächen für den Bodenaustausch vorbereitet.“ Dazu gehören die Baumfällungen. „Diese Maßnahme ist nahezu abgeschlossen. Im nächsten Schritt wird von April bis zum Spätsommer der erforderliche Bodenaustausch vorgenommen“, so Ehlert. In der dritten Bauphase wird dann der Mauerweg, der durch das Grüne Band führen soll, hergestellt. Außerdem werden Kleingehölze gepflanzt und Wiesen angelegt. Die Fertigstellung der neuen Freiflächenbiotope ist für Sommer 2018 geplant.

Die Arbeiten in diesem Bereich des Grünen Bandes sind eine sogenannte Kompensationsmaßnahme für den 16. Bauabschnitt des Autobahnbaus 100. Das heißt, für die beim Autobahnbau zubetonierten Flächen muss ein entsprechender Grünausgleich in der Stadt geschaffen werden. Dieser entsteht nun mit den neuen Biotopen. BW

Ein Übersichtsplan vom Grünzug und weitere Informationen finden sich auf http://asurl.de/13aw.
0
1 Kommentar
16
Alexander Berlin aus Pankow | 29.03.2017 | 08:46  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.