Die Hoffnung bei Concordia schwindet

Wilhelmsruh. Die Hoffnung, so sagt man, stirbt zuletzt. Langsam, ganz langsam, schwindet die aber immer mehr. Erst recht nach Concordia Wilhelmsruhs neuerlicher Niederlage, dem 1:2 (1:2) gegen den 1. FC Neukölln. Anstatt den Gegner mit einem Sieg in der gefährdeten Zone zu fesseln, ist nun auch der auf zwölf Zähler Abstand geklettert. Trotz Überzahl – Neuköllns Akyüz sah Rot, den von ihm verursachten Elfmeter verwandelte Steven Puhlmann zum 1:2 (39.) – langte es nicht zum ersten Saisonsieg. So kann nur noch ein Wunder helfen. Zum Keller-Duell mit dem Namensvetter muss Concordia am Sonntag, 12 Uhr, nach Wittenau.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.