Alte Post endlich verkauft: Investor aus Süddeutschland will Schandfleck abreißen

Berlin: Alte Post |

Spandau. Für das alte Postgelände an der Klosterstraße 38-42 ist endlich ein Käufer gefunden. Damit verschwindet nach über 20 Jahren ein Schandfleck. Der Investor plant dort Hotel, Wohnen und Gewerbe.

Der Verkauf hatte sich schon länger angedeutet. Jetzt hat der neue Investor Ende März unterschrieben. Das alte Postgelände gegenüber den Spandau Arcaden gehört nun der Mannheimer FAY Projects GmbH und der Aalener Merz Objektbau GmbH & Co KG. Das Areal war zuvor im Besitz eines niederländischen Eigentümers, der selbst aber nicht bauen wollte.

Der Investor will die Postruine sukzessiv abreißen und durch Neubauten ersetzen. Entstehen soll dort aber keine neue Mall, sondern ein Hotel, Handel, Dienstleistung, Wohnen und Gewerbe. Für die Handelsflächen sei man mit Mietinteressenten bereits im Gespräch, informierte Agilolf Bachner von Merz Objektbau. Außerdem sei zur Havel hin ein öffentlicher Platz als künftiges „Spandauer Ufer“ geplant. Bis Ende 2020 soll das Quartier fertig sein. Kosten: Mehr als 100 Millionen Euro. Bis es soweit ist, steht allerdings noch viel Arbeit an. Erste Gutachten, etwa zum Biotop sind nötig, um möglichst zügig mit den ersten Abbrucharbeiten beginnen zu können. Aufgrund der Insel-Lage müssen die Verkehrslenkung, Wasserbetriebe, Bahn und Tiefbauamt gehört werden. Und vor allem muss jetzt in enger Abstimmung mit dem Bezirksamt ein Bebauungsplan aufgestellt werden.

Stadtrat: Bürger werden beteiligt

Laut Baustadtrat Carsten-Michael Röding (CDU) soll das Planverfahren inklusive Bürgerbeteiligung spätestens bis Ende 2018 abgeschlossen sein. Im Bezirk wird der Verkauf des attraktiven Grundstücks im „Sanierungsgebiet Wilhelmstadt“ natürlich begrüßt. Denn in den letzten 20 Jahren haben sich dort schon diverse Investoren versucht. Ein „Havelland-Shoppingcenter“ sollte dort entstehen. Ein „City Hafen Spandau“ oder ein Hotelturm. Doch alle Projekte scheiterten, auch weil der Bezirk kein zweites Einkaufszentrum neben den Arcaden wollte und alle Spekulationen mit dem Gelände ablehnte. uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.