Blick durch das Teleskop

Berlin: Bruno-H.-Bürgel-Sternwarte | Staaken. Sonne und Mond können Besucher am 26. Juni um 18 Uhr beim Beobachtungsabend der Bruno-H.-Bürgel-Sternwarte an der Heerstraße 531 ins Visier nehmen. Sternengucker werden im Planetarium auf dem Hahneberg zum Blick durch das 610 Millimeter Cassegrain-Teleskop erwartet – allerdings nur bei klarem Himmel.

Am Beobachtungsabend steht der zunehmende Mond exakt im Ersten Viertel. An der Schattengrenze des Monds ist soeben „Sonnenaufgang“, die Kraterränder werfen lange Schatten. Selbst geringste Gräben, Kleinkrater, die einst auseinandergebrochene Kometen und Asteroiden hinterlassen haben, zeigen sich fast dreidimensional. Der Eintritt kostet vier, ermäßigt zwei Euro. Zum Planetarium gelangt man zu Fuß in etwa zehn Minuten von der Ecke Heerstraße und Magistratsweg aus über den Hahnebergweg. Bitte warme Kleidung und eine Taschenlampe mitbringen.

Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.