Die Buddy Bären kommen nach Spandau!

Wann? 23.05.2016 15:30 Uhr

Wo? Christoph-Földerich-Grundschule, Földerichpl. 5, 13595 Berlin DE
Berlin: Christoph-Földerich-Grundschule | In der Woche vom 23. - 28. Mai 2016 führt die Christoph-Földerich-Grundschule das Schulprojekt
„Viele Kinder - eine Welt“
durch. Die Aktion richtet sich gegen Fremdenfeindlichkeit, gegen Vorbehalte und Vorurteile gegenüber anderen Nationalitäten und Kulturen. Stattdessen sollen Toleranz und eine Willkommenskultur im Schulleben verankert und verstärkt werden. Eine Woche lang arbeiten alle Klassen vorwiegend an ausgewählten Schwerpunkten zu der Thematik. Besondere Aktualität erhält das Projekt durch die Unterbringung von ca. 1700 Kriegsflüchtlingen in unmittelbarer Nähe zur Schule (ehem. Schmidt-Knobelsdorf-Kaserne). In unseren Regelklassen und den drei Willkommensklassen werden Kinder aus 40 verschiedenen Nationen unterrichtet.
Begleitend und wegweisend dafür werden wir die berühmte Ausstellung
„The United Buddy-Bears – The Minis“
für den Zeitraum des Projektes auf dem Schulhof der Schulgemeinschaft und natürlich der Öffentlichkeit präsentieren. Die Buddy-Bären stehen „Hand in Hand“ zusammen und symbolisieren die Vision einer zukünftig friedlichen Welt. Dabei steht jeder Bär für die Menschen der Länder und deren Kultur, jedoch nicht für politische Systeme.
Die Ausstellung war in vielen großen Städten Europas, aber noch nie in einer Berliner Schule! Die Eröffnungsfeier zur Ausstellung findet am Montag, den 23.5.2016 um 15.30 Uhr auf dem Schulhof statt. Die Schulsenatorin Frau Scheeres und Stadtrat Herr Hanke werden als Schirmherren anwesend sein. Verschiedene Musikgruppen bieten dazu ein kleines Rahmenprogramm. Alle Schülerinnen und Schüler, das Kollegium, viele geladene Gäste werden ebenfalls dort sein.
Zeitgleich wird in unmittelbarer Nähe der Buddy-Bären, in der Gymnastikhalle der Schule, die Ausstellung „Meine Kindheit in der Wilhelmstadt“
gezeigt. Diese Ausstellung wurde von älteren Wilhelmstädterinnen und Wilhelmstädtern erarbeitet. Sie erzählt in zahlreichen Fotos, Texten und Exponaten Geschichte und Geschichten der Wilhelmstadt aus der subjektiven, persönlichen Sicht ihrer Bewohner. Die Ausstellung wurde erstmals 2014 im Stadtteilladen Adamstraße und seither an unterschiedlichen Orten gezeigt und stieß auf großes Interesse und viel Resonanz. Wer die bisherigen Termine dieser Ausstellung verpasst hat, kann den Besuch nun in der Christoph-Földerich-Schule nachholen.


Für weitere Informationen und die Zusendung von Bildmaterial wenden Sie sich bitte an:
Christoph-Földerich-Schule / Horst John
Tel. 030 362 08 530 / chr.foelderich.schule.cids@t-online.de

0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.