Busfahrer angegriffen

Wilhelmstadt. Der Fahrer eines BVG-Busses ist am 13. März von Jugendlichen auf der Heerstraße angegriffen, beleidigt und leicht verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen kam es gegen 19.25 Uhr in einem Bus der Linie X34 an der Haltestelle Heerstraße Ecke Alt-Pichelsdorf zu einem Streit zwischen dem Fahrer und drei Fahrgästen. Im Laufe der Auseinandersetzung soll einer der Jugendlichen dem 47-jährigen Fahrer ins Gesicht gespuckt haben. Anschließend verließen die beiden Mädchen und der Junge den Bus. Der Fahrer folgte und stellte die Drei zur Rede. Plötzlich hielten die 14 und 18 Jahre alten Mädchen ihn fest, während ihr 14-jähriger Begleiteter mit der Faust ins Gesicht seines Opfers schlug. Anschließend floh das Trio. Polizeibeamte nahmen die drei Tatverdächtigen kurze Zeit später noch in der Nähe des Tatorts fest. Die Jugendlichen wurden ihren Erziehungsberechtigen übergeben.


Christian Schindler / CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.