Neue Chance für "Gemischtes"

Berlin: Kulturzentrum Gemischtes | Staaken. Für das Kulturzentrum „Gemischtes“ ist ein neuer Träger gefunden. Es ist die „Chance – Bildung, Jugend und Sport BJS“ gGmbH. Sie tritt ab August die Nachfolge des Gemeinwesenvereins Heerstraße Nord an. Der Mietvertrag für die Sandstraße 41 läuft Ende Juli aus. „Ich freue mich, dass das Kulturzentrum trotz Trägerwechsel übergangslos offengehalten werden kann“, kommentierte Kulturstadtrat Gerhard Hanke (CDU) das Ergebnis des Auswahlverfahrens und mehrerer Abstimmungsgespräche. Mit der neuen Trägerschaft bleibe das Quartier Heerstraße gut repräsentiert. Für seine Arbeit hat der neue Träger jährlich 68 000 Euro aus dem Bezirkshaushalt zur Verfügung. Der bisherige Träger hatte aus Kostengründen aufgegeben. uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.