Mit dem Spandauer Volksblatt durch das Axel Springer Druckhaus Spandau

Erinnerungsfoto mit den ersten frisch bedruckten Zeitungsexemplaren in der Hand. (Foto: Tina Baumert)
Berlin: Druckhaus Spandau |

Spandau. Aus Anlass des 70-jährigen Bestehens verloste das Spandauer Volksblatt eine Führung durch das Axel Springer Druckhaus Spandau. Zwölf Spandauer und Spandauerinnen waren die glücklichen Gewinner.

"Diese Führung können wir nur weiterempfehlen", lautete das einhellige Echo am Ende der Besichtigung. Der Dank galt vor allem Tina Baumert. Sie führte die Gruppe durch das Werk. Eineinviertel Stunde sollte die Besichtigung dauern. Am Ende war das Interesse der Gewinner so groß, dass über zwei Stunden daraus wurden.

Alle Bereiche des Druckhauses – vom Keller mit den riesigen tonnenschweren Papierrollen, der Belichtung, den Rotationsmaschinen und die Bestückung der fertigen Zeitung mit Beilagen und Prospekten – konnte die Gruppe in Augenschein nehmen und jedes Detail der Zeitungsproduktion verfolgen. Geduldig erklärten zum Beispiel die Drucker, wie sie immer wieder die Farbgebung während des Drucks nachjustieren, damit das Spandauer Volksblatt und die Berliner Woche nicht zu blass oder gelbstichig werden. Und so manche von Tina Baumert genannte Zahl rief fast ungläubiges Staunen hervor. So werden das Spandauer Volksblatt und die Berliner Woche im Werk am Brunsbütteler Damm seit dem 2. Februar 2011 produziert und zwar mit einer Auflage von 1,5 Millionen Exemplaren wöchentlich (ohne Beilagen). csell
1
Einem Autor gefällt das:
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.