Galloway-Rinder auf der Margareteninsel im Einsatz

Weitere Wiesenflächen in Tiefwerder werden von Galloway-Rindern beweidet. (Foto: BA)

Wilhelmstadt. Auf der Margareteninsel in Tiefwerder weiden seit Ende Juli auf eingezäunten Flächen zehn Galloway-Rinder. Die Jungtiere und erwachsenen Rinder sollen dort bis Ende Oktober oder Anfang November die Wiese kurz halten.

Unterstützung erhalten sie dabei noch in dieser Woche von sechs jungen Wasserbüffeln und etwa zehn Gotland-Schafen. Da das Nahrungsangebot in diesem Jahr sehr reichlich ausgefallen ist, wird es auf der Margareteninsel für alle Tiere ausreichend Futter geben. Spaziergänger können sie von den neu angelegten Wegen aus beobachten. Bereits seit dem Frühjahr 2011 gibt es auf den Tiefwerder Wiesen ein Weideprojekt mit Wasserbüffeln. Dies wird durch die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umweltschutz gefördert und fachlich angeleitet. In Zusammenarbeit mit dem Umwelt- und Naturschutzamt des Bezirks sowie dem Landschaftspflegeverband Spandau kümmert sich ein Landwirt um die Tiere, die eine Fläche von rund 16 Hektar beweiden. Fachlich wird das Projekt durch einen Gutachter begleitet, um die Auswirkungen auf die Vegetationsstruktur und die die hier lebende Vogelwelt zu dokumentieren.
Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.