Kostenlose Beratung immer mittwochs

Wilhelmstadt. Bei drohender oder bestehender Kontopfändung gibt es für jeden die Möglichkeit, sein Girokonto in ein Pfändungsschutzkonto (P-Konto) umzuwandeln.

Auf diesem Konto ist monatlich ein Betrag von 1028,89 Euro automatisch geschützt. Anerkannte Schuldner- und Insolvenzberatungsstellen können zudem erhöhte Freibeträge etwa für Kinder oder Bedarfsgemeinschaften bescheinigen. Für Interessenten bietet die Soziale Schuldner- und Insolvenzberatungsstelle der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in der Betckestraße 7 seit diesem Monat eine zusätzliche Sprechstunde für die Beratung zum P-Konto und die Ausstellung von Bescheinigungen über erhöhte Freibeträge an. Sie findet mittwochs von 9 bis 11 Uhr statt. Die Beratung ist kostenlos, da die Beratungsstelle vom Bezirksamt finanziert wird.

Bestehen bleibt zudem für die Schuldner- und Insolvenzberatung die offene Sprechstunde donnerstags von 15 bis 18 Uhr.

Weitere Informationen gibt es unter 36 28 38 66 oder auf www.awo-spandau.de/schuldnerberatung.htm.

Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden