Nach Brand in Lebensgefahr

Wilhelmstadt. Bei einem Wohnungsbrand am 5. Dezember gegen 22.30 Uhr erlitt die 59-jährige Mieterin einer Wohnung am Keltererweg eine lebensgefährliche Rauchgasvergiftung. Ihr 39-jähriger Nachbar hatte mit Hilfe eines bei einer Nachbarin hinterlegten Schlüssels ihre Wohnungstür öffnen können. Er fand die 59-Jährige im Schlafzimmer bewusstlos auf und brachte sie ins Treppenhaus. Dabei erlitt er selbst eine Rauchgasvergiftung. Opfer und Retter kamen beide ins Krankenhaus. Bei den Löscharbeiten fand die Feuerwehr in der Wohnung einen toten Hund.


Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.