Querparken ist in der Metzer Straße jedoch nicht erlaubt

Wo die Markierung das Parken von nur zwei Pkw in der Metzer Straße zulässt, schlägt Anwohner Gerhard Niedl vor, sechs Fahrzeuge quer abzustellen. (Foto: privat)

Wilhelmstadt. Eine bessere Ausnutzung des Straßenraums für dringend benötigte Stellplätze könnte sich Anwohner Gerhard Niedl an der Metzer Straße vorstellen. Stattdessen vernichte jedoch das Tiefbauamt Parkplatz-Möglichkeiten - und das ohne Not.

Lange Zeit waren wegen Bauarbeiten an dem nun fertiggestellten Haus in der Metzer Straße 9 mehrere Parkplätze für die Lagerung von Baumaterial gesperrt. "Als die Sperrung aufgehoben wurde, waren die Markierungen der Parkplätze nicht mehr erkennbar", sagt Gerhard Niedl. Pfiffige Autofahrer nutzten diese Chance und parkten ihre Fahrzeuge quer. So sei es möglich gewesen, hier bis zu sechs Fahrzeuge abzustellen."In der zweiten Märzwoche sperrte das Tiefbauamt jedoch erneut die Parkplätze um die Markierungen zu erneuern", berichtet Niedl. Die Markierungen würden nun die Autofahrer erneut zum Längsparken zwingen. "Statt sechs sind nun wieder nur zwei Parkplätze vorhanden", so der Anwohner weiter. Damit würden ohne Not vier Parkplätze vernichtet.

Dem widerspricht allerdings Tiefbauamtsmitarbeiter Andreas Hübner. "Wenn die Fahrzeuge an dieser Stelle der Metzer Straße quer parken, ragen sie zu weit in den Straßenraum hinein", erklärt er. An dieser Stelle müssten zwei Fahrzeuge aneinander vorbeifahren können. Sei dies nicht der Fall, bestünde die Gefahr, dass von der Wilhelmstraße nach rechts in die Metzer Straße einbiegende Fahrzeuge wegen des Gegenverkehrs stoppen müssten. Hübner: "Wenn dies mehrere Fahrzeuge sind, verursachen sie auf der Wilhelmstraße einen Stau."


Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden