Schneller über die Heerstraße

Wilhelmstadt.Eine unverhoffte gute Nachricht hatte die Senatsbauverwaltung am 25. April für Autofahrer, die oft die Heerstraße zwischen Charlottenburg und Spandau nutzen. Sie hob die wegen der Bauarbeiten an der Stößenseebrücke notwendige Einschränkung auf jeweils eine Fahrbahn pro Richtung auf. Das Nadelöhr verursachte oft lange Staus. Ursprünglich war geplant, den Verkehr erst am 30. April wieder frei fließen zu lassen, doch die Arbeiten waren schneller vorangegangen als erwartet.
Christian Schindler / CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.