Sozialteam begrüßte 1000. Besucherin

Als 1000. Besucherin der Sozialberatung erhielt Konstanze Sieglitz von Volkmar Tietz einen Blumenstrauß. (Foto: Uhde)

Wilhelmstadt. Doppelten Grund zum Feiern hatte das Sozialteam des Vereins "Meine Wilhelmstadt" am 20. Januar. Ehrenamtliche bieten seit einem Jahr ihre Dienste im Stadtteil-Laden an. Sie begrüßten an diesem Tag mit Konstanze Sieglitz zudem die 1000. Ratsuchende an der Adamstraße 39.

"Im Januar 2013 haben wir mit unseren Sprechstunden begonnen", erzählt Volkmar Tietz. Seitdem habe er mit seinen Mitstreitern 442 Beratungsstunden für die Bewohner des Kiezes angeboten. Derzeit arbeiten im Sozialteam mit Tietz, Heidemarie Koch, Asja Kuhn und Lars Naffin vier Ehrenamtliche. Mit dieser "recht dünnen Personaldecke, die gern noch wachsen könnte", decken sie von montags bis freitags Beratungsstunden ab.

Ratsuchende sind montags von 10 bis 12 Uhr, dienstags von 15 bis 20 Uhr, mittwochs von 15 bis 17.30 Uhr, donnerstags von 14.30 bis 19 Uhr sowie freitags von 10 bis 12 Uhr willkommen. Das Angebot ist vielfältig. So beraten die Mitarbeiter in Rechtsfragen rund um die Arbeit Rente, Miete, bei Angelegenheiten mit dem Jobcenter und bei Verträgen. Auch wenn es um Rentenanträge oder Widersprüche zu Rentenbescheiden geht, kann man sich bei dem Team Rat holen. Außerdem gibt es zu allen Fragen der Integration Antwort - außer in Deutsch auch auf Englisch und Russisch.

Gut besucht ist die Kiezsprechstunde, in der alle Themen aus dem nachbarschaftlichen Umfeld der Wilhelmstadt angesprochen werden können. Beliebt ist zudem das Bastelangebot für Jung und Alt. "Dringend suchen wir noch Hilfe eines Mitstreiters, der sich im Mietrecht auskennt", sagt Tietz. Zudem würde sich das Team über jemanden freuen, der eine geplante Schachgruppe leiten könnte. Interessenten können sich während der Sprechstunden im Stadtteil-Laden unter 98 36 46 02 oder per E-Mail an info@meine-wilhelmstadt.de melden.

Dass der Stadtteil-Laden Anlaufstelle für neue Angebote im Kiez ist, zeigte sich mit dem Besuch von Konstanze Sieglitz. Sie bietet neuerdings mit dem Verein "Sei-Wa-Kai Berlin" in der kleinen Turnhalle der Christoph-Földerich-Grundschule, Földerichstraße 29-33, Karate-Kurse an. Wer einmal hereinschnuppern möchte, ist dort mittwochs von 18.30 bis 20 Uhr oder sonnabends von 12 bis 13.30 Uhr willkommen.

Weitere Informationen gibt es bei Manfred Warnke unter 35 50 34 30 und auf www.sei-wa-kai.de.

Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.