Stadtbild soll bewahrt werden

Wilhelmstadt. "Bei der anstehenden Sanierung der Schulenburgbrücke schlägt der Bezirk im Fall eines Neubaus vor, alte Brückenteile wieder zu verwenden." Das teilte Baustadtrat Carsten-Michael Röding (CDU) am 7. Oktober im Ausschuss für Stadtentwicklung mit. Der Bezirk sei von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung um eine Stellungnahme gebeten worden, die jedoch nur als eine Anregung zu verstehen sei. Nun hofft der Baustadtrat, dass diese Anregung aufgenommen werde, damit "auch im Fall eines Neubaus durch Verwendung von Altteilen das Bild einer Bogenbrücke im Stadtbild erhalten werden kann". Eine Sanierung der bestehenden Brücke käme kaum in Frage, da nach Aussagen der Senatsverwaltung die Kosten für einen Neubau mit rund 20 Millionen Euro erheblich niedriger zu veranschlagen seien.


Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.