Integration per Management

Wilhelmstadt. Ein Nachbarschaftsmanagement, das sich um die Integration von Flüchtlingen kümmert, wünschen sich GAL- und SPD-Fraktion der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) für die Wilhelmstadt. Im Spandauer Ortsteil würden bis zu 2500 geflüchtete Menschen untergebracht – es sei notwendig, für ihre Integration zu sorgen, heißt es in einem gemeinsamen Antrag der Fraktionen. Das Bezirksamt möge daher das genannte Nachbarschaftsmanagement auf den Weg bringen. In ihrer Mai-Sitzung haben die Verordneten den Antrag zunächst in den Integrationsausschuss überwiesen, wo er nun diskutiert wird. bm
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.