Rotarier fördern Grundschulkinder

Wilhelmstadt. Berliner Rotarier fördern die Kinder der Grundschule am Amalienhof. Am 7. November wurde gemeinsam gekocht, Lesebücher und Mathekisten wurden verschenkt.

Im Rahmen einer Rotary-Benefiz-Aktion besuchten Vertreter aus Berliner Rotary-Clubs am 7. November die "Grundschule am Amalienhof" am Weinmeisterhornweg 122.

Beim gemeinsamen Kochen mit dem Spandauer Szene-Gastronom Dominik Weigand bekamen die Kinder Ernährungstipps und besondere Lesebücher überreicht. Sie sollen den Grundschülern das Lernen erleichtern und ihre Leselust wecken. Die Bücher stammen aus dem Rotary-Projekt "Lesen lernen, leben lernen". In der Lektüre geht es um Mut, Gerechtigkeit, solidarisches Handeln und kleine Helden. Viele der Grundschüler haben mit der Aktion ihr erstes eigenes Buch erhalten. Dazu gab es als Geschenk besondere "Mathekisten", die spielerisch an die Welt der Zahlen heranführen.

Die Grundschule am Amalienhof gilt als sogenannte "Brennpunktschule" mit besonders vielen Kindern aus bildungsfernen Familien und Familien mit Migrationshintergrund. Sie ist Mitglied in der Initiative "Berliner Schulpate", für die der Rotary-Club Berlin-Zitadelle seit September aktiv ist.

"Fehlernährung, Bewegungsmangel, nicht lesen oder rechnen können sind leider bei Grundschulkindern sehr verbreitet. Dem wollen wir mit unseren Förderprojekten entgegnen", sagte Rotary Past-Governor Barbara Groth. Gerade den Jüngsten müsse gezeigt werden, wie einfach gesund leben ist und welchen Gewinn das Lesen und Rechnen bringe. Prominenter Gast bei dieser Schulaktion war Gary C.K. Huang aus Taiwan. Er ist der Präsident von Rotary International und weilte anlässlich der Europa-Konferenz "Rotary Institut" in Berlin.

Der Rotary Club ist die älteste Service-Organisation der Welt, deren Mitglieder sich ehrenamtlich entsprechend ihrem Motto "Service Above Self" (selbstlos dienen) engagieren. Seit einer Aktionswoche im April 2014 haben Berliner Rotary-Clubs bereits 4550 Kinderbücher und 60 Mathekisten an über 180 Schulklassen verschenkt.


Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.