Fest der Nationen am Prager Platz

Charlottenburg-Wilmersdorf. Drei Tage lang verwandelt sich der Prager Platz zum internationalen Treffpunkt. Beim 29. Fest der Nationen vom Freitag, 9., bis Sonntag, 11. Mai, stehen diesmal die Beziehungen nach Fernost im Mittelpunkt.

Zum Anlass der 20-jährigen Städtepartnerschaft zwischen Peking und Berlin wird auch die traditionelle Zusammenkunft in Wilmersdorf dieses Jubiläum zum Thema haben. Denn darüber hinaus verbindet Charlottenburg-Wilmersdorf eine Freundschaft mit dem Innenstadtbezirk Dongcheng. Dementsprechend können sich Besucher beim Fest der Nationen einen Eindruck von kulinarischen und kunsthandwerklichen Spezialitäten verschaffen. Und auf der Bühne erwarten sie zugleich Darbietungen in Tanz, Gesang, Mode und Kung-Fu.

Bürgermeister Reinhard Naumann (SPD), der zur Eröffnung am Freitag um 17 Uhr mit dem Gesandten der chinesischen Botschaft Dr. Han Guangming erscheint, wird an diesem Wochenende eine Delegation aus Dongcheng durch den Bezirk führen und die bestehende Bande vertiefen. Auch das chinesische Kulturzentrum Berlins und die chinesische Botschaft werden sich an den Feierlichkeiten beteiligen, so dass der kulturelle Austausch auf allen Ebenen gegeben ist.

Nur zwei der Höhepunkte des Festes: Ein Barockfeuerwerk am Sonnabend um 22.30 Uhr und ein Polittalk mit Moderator Ulli Zelle zur Europawahl tags darauf. Willkommen sind Besucher am Freitag von 15 bis 23 Uhr, am Sonnabend von 11 bis 23 Uhr und am Sonntag von 11 bis 20 Uhr.


Thomas Schubert / tsc
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.