Lesegruppen beim Literaturfestival

Berlin: Haus der Berliner Festspiele | Wilmersdorf. Anlässlich des 17. Internationalen Literaturfestivals Berlin werden in diesem Jahr erstmalig Lesegruppen organisiert. Das erste Treffen findet am Sonnabend, 9. September, um 15 Uhr in der Bornemann Bar im Haus der Berliner Festspiele, Schaperstraße 24, statt. Gelesen werden „Austerlitz" von Winfried G. Sebald, „Die Ästhetik des Widerstands“ von Peter Weiss, „Die Baugrube" von Andrej Platonow und „Die offene Gesellschaft und ihre Feinde“ von Karl Raimund Popper. maz
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.