25 Jahre Geschichte in Film und Buch

Die Schornsteinfeger Michael und Andreas Creutz aus der Serie "Berlin - Ecke Bundesplatz". (Foto: FW)

Wilmersdorf. Auf der Berlinale wird in der Sektion "Berlinale goes Kiez" der Langzeitdokumentation von Detlef Gumm und Hans-Georg Ullrich "Berlin - Ecke Bundesplatz" am Sonnabend, 9. Februar, im Kino am Bundesplatz 14 ein halber Tag gewidmet.

Es beginnt um 13.30 Uhr mit der Folge "Vater Mutter Kind". Um 16 Uhr wird "Schornsteinfegerglück", um 18.30 Uhr die Folge "Bäckerei im Kiez" und um 21.30 Uhr "Feine Leute" gezeigt.Parallel dazu erscheint im Bebra Verlag das Buch "Berlin -- Ecke Bundesplatz" von Claudia Lenssen mit Fotografien von Ingeborg Ullrich. Darin werden Protagonisten aus der Filmdokumentation porträtiert und gleichzeitig das soziale Gefüge und über 25 Jahre die Veränderungen des Kiezes rund um den Bundesplatz in Berlin beschrieben. Das Buch wird am Sonntag, 10. Februar, um 17 Uhr ebenfalls im Kino am Bundesplatz vorgestellt. Das Gespräch mit der Autorin des Buches Claudia Lenssen und den Filmemachern Detlef Gumm und Hans-Georg Ullrich moderiert Martin Wiebel. Anschließend wird der Film "Feine Leute" vorgeführt.


Frank Wecker / FW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden