"Gemeinsam Wohlfühlen": Kiez feiert am 31. August

Ein buntes Programm gibt es am Sonnabend beim Kiezfest auf dem Leon-Jessel-Platz. (Foto: privat)

Wilmersdorf. Unter dem Motto "Gemeinsam Wohlfühlen" lädt der Verein "Miteinander im Kiez" am Sonnabend, 31. August, ab 13.30 Uhr zu seinem traditionellen Sommerfest auf den Leon-Jessel-Platz ein.

Mit der Kiezrallye "Aller guten Dinge sind 13" stellt die Stadtteilinitiative in diesem Jahr das Thema "Gemeinwohl" ins Zentrum. Familienstadträtin Elfie Jantzen (Bündnis 90/Die Grünen) wird um 14.30 Uhr die Rallye starten. Dabei geht es an 13 Stationen um 13 Jahre Vereinsgeschichte. Sie zeigt, dass es sich lohnt, gemeinsam für eine lebens- und liebenswerte Stadt aktiv zu sein - sei es beim Kiezgärtnern, der Verkehrsberuhigung oder der Spielplatzpflege.Den Auftakt zum Kiezfest gibt um 13.30 Uhr die Friedenauer Blasmusik. Nach der Eröffnung durch Sozialstadtrat Carsten Engelmann (CDU) bietet "La Flores" mexikanische Tänze. Auf die Kiezrallye folgt eine "Resonanzkatastrophe". Damit kündigt die Band des Jugend- und Kulturzentrums "Spirale" ihren Auftritt an. Danach sing der Chor der benachbarten Comeniusschule. Von 16 bis 16.30 Uhr stellen sich die Wahlkreiskandidaten zur bevorstehenden Bundestagswahl den Wählern aus dem Kiez vor. Darauf folgt eine Tanzeinlage des Mrs.Sporty Klubs Wilmersdorf. Von der ersten Stunde an hat die Kiezinitiative den Aufbau des Suchttherapiezentrums "Die Pfalzburger" begleitet. Dafür bedankt sich die medizinische Einrichtung mit dem Auftritt ihres hervorragenden Chores. Danach um 17.30 Uhr zeigen die Bauchtänzerinnen von "Messana" den orientalischen Improvisationstanz "Tribal Bellydance". Zum Abschluss kommen um 18.30 Uhr die "Swing Schlampen". Mit ihrem dreistimmigen Gesang lassen sie die Andrew Sisters mit ihren Erfolgen aus denn 40er-Jahren wieder aufleben.


Frank Wecker / FW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.