Hetzschriften beschlagnahmt

Wilmersdorf. Wegen des Verdachts auf Volksverhetzung verschafften sich Beamte des Landeskriminalamts am 30. Januar Zugang zu einer Wilmersdorfer Wohnung. Neben zwei Computern beschlagnahmten die Beamten auch Datenträger, die Euthanasie und Antisemitismus verherrlichen. Der 35-jährige Bewohner wird sich dafür verantworten müssen. Die Ermittlungen des Staatsschutzes dauern an.


Thomas Schubert / tsc
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.