Kabarettist Hans-Dietrich Kühn feiert Bühnenjubiläum

H. D. Kühn bewahrt ein Stück Berlin. (Foto: Wecker)

Wilmersdorf. Der Wilmersdorfer Kabarettist Hans-Dietrich Kühn feiert am 2. Dezember mit seinem alljährlichen Joachim-Ringelnatz-Programm im Cafe "Glücksgriff" am Südwestkorso 8a sein 35. Bühnenjubiläum.

Beginn ist um 16 Uhr. Der Eintritt beträgt 10 Euro. Reservierungen werden unter 861 73 50 entgegengenommen.Joachim Ringelnatz ist eine stete Größe in den Programmen von H. D. Kühn, der eher in der schillernden Rolle als Damendarsteller, als "literarische Dame", wie ihn Inge Meysel charakterisierte, bekannt geworden ist.

Wenn er nicht gerade mit dem Ringelnatzprogramm unterwegs ist, spricht und singt H. D. Kühn vorzugsweise Texte, die für Frauen geschrieben sind. Das ist bei ihm, wie Inge Meysel erkannte, nicht Travestie, sondern die schauspielerische Darstellung einer Dame. Er ist nicht bestrebt, möglichst vollendet als Frau zu erscheinen und sein Publikum über sein Geschlecht zu täuschen, sondern Spaß an der überhöhten Darstellung einer Frau zu entwickeln. Seine Laufbahn begann in der legendären "Lützower Lampe". Doch schon bald profilierte er sich in dem ebenfalls nicht mehr existierenden plüschigen Cafe "Classic Dream" als jene "literarische Dame".

Bis heute hängt H. D. Kühn seinem Traum eines literarischen Cafés nach. Treu geblieben ist er auch seinem humanitären Engagement. Mehr als 20 Mal hat er zu seinen Benefizaktionen beim Programm "Klassisch-romantische Träumereien" zugunsten von "Menschen für Menschen" eingeladen. Sein ehrgeiziges Ziel ist, dass bei jeder Veranstaltung mindestens eine Wasserpumpe für Äthiopien herauskommen muss.

Weitere Informationen gibt es unter www.hd-kuehn.de.

Frank Wecker / FW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden