S-Bahn-Surfer festgenommen

Wilmersdorf. Es war ein gefährlicher Nervenkitzel - und er endete im Gewahrsam der Polizei. Am Nachmittag des 4. August stellte die Bahnhofsaufsicht am S-Bahnhof Bundesplatz einen 17-Jährigen, der vom Halt am Heidelberger Platz aus auf einer Zugkupplung mitgefahren war. Als die Bahn der Linie S 46 einfuhr, entdeckte das Personal den jungen S-Bahn-Surfer und hielt ihn fest, bis die Bundespolizei eintraf. Wie sich herausstellte, hatte der Spandauer kurz zuvor eine S-Bahn mit Graffiti besprüht, so dass er sich auch hierfür verantworten muss. Im Zusammenhang mit diesem Vorfall erinnert die Polizei daran, dass beim Betreten von Bahnanlagen Lebensgefahr besteht und es sich beim Sprühen von Graffiti um Sachbeschädigung handelt.


Thomas Schubert / tsc
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.