Theater spielt "Reigen" von Schnitzler

Wilmersdorf. Am Montag, 10., und Dienstag, 11. Dezember, spielt jeweils um 19 Uhr das Spree-Ensemble im Theater Coupé am Hohenzollerndamm 177 Arthur Schnitzlers Stück "Reigen".

Die Uraufführung in Berlin von 1920 und nachfolgende Aufführungen in Wien lösten einen Theaterskandal aus, sodass die Aufführung bis 1982 verboten blieb. In zehn Dialogen geht es um die sexuelle Hörigkeit, die alle gesellschaftliche Schranken überschreitet. Der Reigen beginnt in der Gosse und endet in der Gosse. Hilde Haberland, Angela Jehring, Leonie Sattler, Simon-Baptist Mayer, Henrik Hänel, Daniel JohannesSchulz ist es gelungen, versichert die Ensembleleitung, "einen Reigen auf die Bühne zu bringen, der unter die Haut geht, der die ewig gleichen menschlichen Triebe der Geltung und Sexualität sowie die Liebe in ihren Facetten auf neue Weise tiefgründig und humorvoll beleuchtet".

Der Eintritt beträgt 12 Euro. Da es sich jedoch um ein "Weihnachtsspecial für Hartz IV" handelt, haben Inhaber des Berlinpasses freien Eintritt.

Frank Wecker / FW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden