Das Treppchen im Blick: Jugendpaare tanzen um den Deutschen Meistertitel

Efrem Kuzmichenko und Samira Hafez. (Foto: René Bolcz)
Berlin: Gretel-Bergmann-Sporthalle |

Wilmersdorf. Rund 200 Junioren- und Jugendpaare aus ganz Deutschland werden am 27. und 28. Februar in der Gretel-Bergmann-Sporthalle um die Deutschen Meistertitel in den lateinamerikanischen Tänzen tanzen.

Am Sonnabend ab 13 Uhr beginnen zunächst die Junioren I (elf und zwölf Jahre) mit ihrem Turnier um den Deutschlandpokal. Im Anschluss ermitteln die Junioren II (13 und 14 Jahre) ihren Deutschen Meister. Die Jugend ist am Sonntag ab 12 Uhr auf der Tanzfläche, um in der höchsten Klasse im Jugendbereich, der A-Klasse, den Meistertitel auszutanzen.

Die 30 Berliner Paare haben sich in den vergangenen Monaten für die Teilnahme an diesem Turnier qualifiziert. Sie freuen sich auf die Meisterschaft „zu Hause“ und auf viele begeisterte Zuschauer an der Tanzfläche.

Zu den aussichtsreichsten Paaren in ihren Altersgruppen gehören Efrem Kuzmichenko/Samira Hafez (btc Grün-Gold der TiB 1848) in der Junioren II B und Erik Heer/Elisabeth Byckov (OTK Schwarz-Weiß 1922 im SC Siemensstadt) in der Jugend A.

Für Efrem und Samira ist das Ziel ganz klar. Nach Platz vier im Vorjahr haben sich die Beiden tänzerisch weiterentwickelt und sind zu den Titelkandidaten zu zählen. Auch die Erfolgskurve von Erik und Elisabeth ging steil nach oben. Sowohl national als auch international waren die beiden sehr erfolgreich. Trotz des altersbedingten Wechsels in die Jugend A mit Beginn des Jahres, stehen die Chancen gut, auch in der älteren Startgruppe das Finale zu erreichen. my

Das Turnier findet in der Gretel-Bergmann-Sporthalle, Rudolstädter Straße 77, statt. Karten kosten zwischen fünf und 25 Euro. Weitere Informationen: www.ltv-berlin.de/de/dm2016/veranstaltung.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.