Ehrung für Aikido-Lehrer

Wilmersdorf. Als Meister des antiaggressiven Verteidigungssystems Aikido reiste Max Seinsch aus Wilmersdorf Mitte Januar zu einer Ehrung in Tokio. Dort nahm er auf Einladung an der Jahreseröffnungszeremonie der zentralen Schule des Aikido-Weltverbands teil und erhielt für seine Verdienste eine Urkunde. Seinsch hat als studierter Sinologe 16 Jahre in Japan verbracht, in dieser Zeit eine entsprechende Ausbildung genossen und betreibt in der Uhlandstraße 137 das Aikidokan Berlin.


Thomas Schubert / tsc
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.