Sportvereine veranstalten 4. Skate- und Laufbiathlon

Auch Gabi Dahms ist der Faszination des Skate-Biathlons - einer Mischung aus atemraubender Dynamik und konzentrierter Präzision - erlegen. (Foto: Nittel)

Wilmersdorf. Am Sonntag, 11. August, veranstalten der Skate- und Rollsportclub Berlin und die Schützengilde Berlin ihren 4. Skate- und Laufbiathlon.

Im Horst-Dohm-Eisstadion können sich alle Interessierten von 9.30 bis 15 Uhr mit den Skates oder zu Fuß zunächst auf einen Rundkurs begeben, bevor am Schießstand dann mit ungefährlichen Lichtpunktgewehren eine ruhige Hand und Treffsicherheit gefragt sein werden. Eine Mannschaft besteht aus drei Teilnehmern, die als Staffel an den Start gehen. Die Teams können sich beliebig zusammensetzen. Auch Kinder ab acht Jahren dürfen teilnehmen. Ein Startgeld wird nicht erhoben.Bei dieser Veranstaltung besteht Helmpflicht. Leihskates, Helme und Schützer können bei Bedarf zur Verfügung gestellt werden. Vor den jeweiligen Wettkämpfen besteht von 9.30 bis 10 Uhr und von 12 bis 12.30 Uhr die Möglichkeit, sich mit dem Sportgerät vertraut zu machen. Die Läufer starten am Vormittag in den Wettkampf, die Skater ab 12.30 Uhr.

"Das Schöne an der Kombination dieser beiden Sportarten Skaten und Schießen ist, dass man eigentlich keine besonderen körperlichen Voraussetzungen benötigt", sagt Jürgen Gärtner von der Schützengilde. "Jeder, der nicht Skaten kann oder möchte, darf die Stadionrunde auch laufend absolvieren."

Die besondere Faszination dieser kreativen Sportidee, die die beiden Vereine im Jahr 2010 hatten, liegt in der einzigartigen Mischung: Schützen, die in einem Wettbewerb in der Lage sein müssen, ihre innere Unruhe, Druck und eventuelle Nervosität am Schießstand zu verarbeiten, werden beim Laufen oder Skaten auch körperlich an ihre Grenzen gebracht. Den hohen Puls vor dem Schuss zu regulieren ist für Schützen ein sehr gutes Training. Und für einen passionierten Läufer oder Skater ist ohnehin jeder Schuss eine echte Herausforderung.

Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre skaten eine ca. 350 Meter lange Runde und schießen liegend auf zehn Meter Entfernung. Jugendliche und Erwachsene ab 15 Jahre skaten zwei Runden von jeweils 750 Meter Länge, bevor liegend und stehend auf zehn Meter Entfernung geschossen wird. Fünf Nachlader pro Schießdurchgang sind erlaubt. Für jeden weiteren Fehlschuss muss eine Strafrunde absolviert werden. Im so genannten Mix können Erwachsene darüber hinaus gemeinsam mit den Kindern einen Wettbewerb bestreiten.

Anmeldungen der Mannschaften unter Angabe von Namen und Alter sowie dem gewünschten Wettbewerb (Skaten, Mix oder Laufen) sind bis zum Montag, 5. August, beim Skate- und Rollsportclub unter info@src-berlin.de oder bei der Schützengilde unter schuetzengilde-berlin@web.de möglich.

Michael Nittel / min
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.