Vizemeister einfach zu stark

Wilmersdorf. Die stark verjüngte Mannschaft des Berlin-Liga-Absteigers 1. FC Wilmersdorf (vier A-Jugendliche liefen auf) schlug sich am vergangenen Sonntag wacker gegen den Berliner Vizemeister Eintracht Mahlsdorf. Zur Pause stand es lediglich 1:1 (das Wilmersdorfer Tor erzielte Baumann), im zweiten Durchgang aber mussten sich die Hausherren der Klasse und Abgebrühtheit
der Mahlsdorfer beugen. Der Endstand der Partie im Volkspark lautete 1:4. Der Coach der Wilmersdorfer, Mustafa Öner, der die Mannschaft auch kommende Saison in der Landesliga trainieren wird, kann auf einige vielversprechende Talente bauen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.