Wilmersdorfer Abwehrschwächen zu krass

Wilmersdorf.Das Anrennen in der Schlussphase blieb vergebens. Im hochdramatischen Spiel beim VfB Hermsdorf am vergangenen Sonntag musste Berlin-Ligist 1. FC Wilmersdorf am Ende eine 3:4-Niederlage quittieren. Sondermann hatte die Gäste per Kopfball in Führung gebracht (10.), Rach (ebenfalls per Kopf, 64.) und Binerbay (Foulelfmeter, 86.) schafften jeweils den Anschlusstreffer zum 2:3 bzw. 3:4, doch mehr sprang nicht heraus. Die Abwehrschwächen, bedingt auch durch das Fehlen von Bruckmann und Arndt (Urlaub), ließen sich nicht kompensieren. Am Sonntag (15 Uhr, Volkspark) soll es gegen Neuling Johannisthal wieder besser laufen.
Fußball-Woche / hob
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.