Vorm 60. Geburtstag verjüngt: Ernst-Reuter-Saal nach Bauarbeiten wiedereröffnet

Für die besonders gute Akustik war der Ernst-Reuter-Saal in den 1960er-Jahren landesweit bekannt. (Foto: Bezirksamt Reinickendorf)
Berlin: Ernst-Reuter-Saal |

Wittenau. In den 1960er-Jahren galt der Ernst-Reuter-Saal als eine der Konzerthallen mit der landesweit besten Akustik. Die ist bis heute nicht schlecht, Saal und Nebenräume waren aber in die Jahre gekommen und einige Monate wegen Bauarbeiten geschlossen. Jetzt sind Ausstattung und Technik wieder zeitgemäß.

Der damals aus Fernsehen und Hörfunk bekannte Moderator Hans Rosenthal war so überzeugt vom Haus, dass er seine legendäre Radiosendung „Das singende klingende Sonntagsrätsel“ eine Zeit lang hier aufnehmen ließ: Im typischen 50er-Jahre-Stil erbaut, eröffnete 1957 am Eichborndamm als Nebenflügel des Rathauses Reinickendorf der Ernst-Reuter-Saal – eine 400 Quadratmeter große Konzerthalle mit 720 Zuschauerplätzen und ausgezeichneter Akustik. Am architektonischen Erscheinungsbild hatten namhafte Orchester, Sänger und Schauspieler jener Zeit mitgewirkt. Benannt wurde der Ort nach dem im Jahr 1953 verstorbenen, ehemaligen Oberbürgermeister von Berlin, Ernst Reuter.

Klassikkonzerte, Unterhaltungsshows, Kinderprogramme: Über Jahrzehnte blieb die Halle Schauplatz attraktiver Veranstaltungen – bis zum April dieses Jahres. Dann war eine mehrmonatige Pause nötig, die das Reinickendorfer Kulturamt für eine umfassende Wartung inklusive einiger Schönheitsreparaturen und für den Einbau neuer Technik nutzte. 750.000 Euro aus seinem Investitionsetat hat der Bezirk dafür ausgegeben. Laut Bau- und Kulturstadträtin Katrin Schultze-Berndt (CDU) floss der Löwenanteil der Summe in ein neues Lüftungssystem. „Die alte Anlage funktionierte nicht mehr richtig, häufig war es stickig und zu warm im Saal“, erläutert die Stadträtin. „Das darf in einem Raum für bis zu 750 Personen natürlich nicht sein.“ Modernisiert wurde außerdem die Sicherheitsbeleuchtung, ferner mussten sämtliche Sitzplätze überprüft, bei Bedarf ausgebessert oder ausgetauscht werden. Intensive Checks und Reparaturen nahmen die Handwerker auch an Fenstern, Türen, der Heizung und den Leitungen vor. Toiletten plus Garderoben erhielten einen frischen Farbanstrich.

Beliebte Reinickendorf Classics kehren zurück

Seit Anfang November öffnet der runderneuerte Ernst-Reuter-Saal seine Türen nun wieder regelmäßig für Musikveranstaltungen, unter anderem erklingen Konzerte der Reihen „Reinickendorf Classics“ und „Meisterpianisten in Reinickendorf“ auch künftig im Haus am Eichborndamm. Am 12. Januar kommenden Jahres feiert der Saal dann seinen 60. Geburtstag – ebenfalls mit einem klassischen Konzert. Die Niederschlesische Philharmonie Jelenia Góra spielen Meisterwerke von Beethoven, Bizet und Ravel.bm

0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.