Webkataloge - Die wichtigen Helfer

Webkataloge - der Nutzen und die Wichtigkeit dieser Helfer! Wofür sind Webkataloge gut und wie trage ich mich richtig ein. Hier gibt es die Antworten auf diese Fragen ...
Webkataloge und Suchmaschinen

Webkataloge sind die wahren Helden des Internets, denn was wäre so manche Webseite wert, wenn sie nicht in verschiedenen Webkatalogen verlinkt wäre.

Darum sollte man sich Kataloge aussuchen, die schon viele Links haben, denn da kann man fast sicher sein, das es auch weiterhin mit der Verlinkung klappt. Und ist man in viele Webkataloge eingetragen, klappt es auch mit den Suchmaschinen!

Suchmaschinen achten darauf, wie oft eine Webseite von anderen Seiten verlinkt wurde. Und da kaum noch jemand einen Backlink auf seine eigene Webseite setzen will für die es kein Geld gibt, ist das mit der Linkpopularität hinfällig.

Dies gilt nicht für Webkataloge, denn die sind genau dafür da - um gute und wichtige Backlinks zu liefern. Und das am besten ohne jede Gegenleistung. Da gibt es natürlich Unterschiede, denn nicht jeder Webkatalog ist auch was wert. Einige werden voller Elan ins Leben gerufen und schon nach kurzer Zeit wird der Betrieb wieder eingestellt, weil der Betreiber merkt, wie zeitaufwändig das doch ist.

Wie merke ich also, das ein Webkatalog gut ist?

Es gibt zwei Kriterien, an denen ich merke, ob ein Webkatalog für mich und meine Webseite nützlich ist oder nicht. Da ist zum einen die Frage der Werbung. Wenn ich eine Webseite öffne, die mehr Werbung als eigenen Inhalt hat, sollte ich schon stutzig werden. Hier wird nur darauf geachtet, so viel Profit wie möglich mit wenig Aufwand zu erzielen. Wenig Aufwand heißt in dem Fall meistens, am besten keine Arbeit zu haben. Ich traue solchen Seiten nicht und würde mir dann auch die Mühe ersparen, mich in einen solchen Katalog einzutragen.

Als zweites kommt die Anzahl der bereits eingetragenen Webseiten. Natürlich wird ein neuer Webkatalog kaum Einträge haben und man sollte ihn deswegen auch nicht unbedingt meiden. Aber ein Katalog mit vielen Einträgen hat wahrscheinlich auch bereits einige gute Backlinks und ist in den Suchmaschinen damit gut vertreten. Das ist natürlich auch gut für die eigene Homepage.

Beim Eintrag in einen Webkatalog kann man allerdings Glück und auch Pech haben. Wichtiger als der Webkatalog selbst ist allerdings mein eigener Eintrag. Denn wenn ich mir mit meinem Eintrag keine Mühe gebe, brauche ich mich nicht zu wundern, dass meine Webseite keine Besucher bekommt. Einträge wie "tolle Seite" oder ähnlich reichen dabei natürlich nicht aus. Für den Eintrag gibt es ein paar ganz wichtige Punkte, die man unbedingt beachten sollte.

Der Titel:

Der Titel des Eintrags entscheidet oft schon über Erfolg und Misserfolg. Es gibt Titel, die nur aus einem Wort bestehen. Nehmen wir mal das Wort "Zahnarzt". Es gibt so viele Zahnärzte in Deutschland, dass dieser Titel wohl kaum eine Chance hat gefunden zu werden, weder im Webkatalog selbst, noch in irgendeiner Suchmaschine. Es sollten schon mehr Wörter sein, im Durchschnitt lässt ein Webkatalog einen Titel mit bis zu 40 Zeichen zu, warum sollte man das nicht nutzen.

Die Beschreibung:

Die meisten Webkataloge schreiben eine Mindestlänge von 80 Zeichen für die Beschreibung vor. Aber wenn ich meine Webseite mit nur 80 Zeichen beschreiben kann, lohnt es sich nicht, diese in einen Webkatalog einzutragen. Eine Beschreibung sollte ausführlich sein und genau beschreiben, was ich mit meiner Homepage bezwecke. Wenn meine Homepage aber einen Zweck hat, der mit 80 Zeichen beschrieben werden kann, brauche ich keine neuen Besucher.

Die Keywords:

Die Keywords sind mindestens so wichtig wie die Beschreibung selbst. Bei den Keywords sollte man unbedingt darauf achten, das sich die Suchbegriffe auch in der Beschreibung und auch auf der Homepage wiederfinden. Was nützt es, wenn ich in die Keywords das Wort Erotik eintrage, auf meiner Webseite aber nur rote Socken verkaufe. Das bringt dann in den Suchmaschinen eine hohe Absprungrate, die wiederum schlecht für das Suchergebnis ist. Da kann ich dann noch so viele Backlinks haben.

Im Azoni - Webkatalog ist unter Tipps und Tricks sehr gut beschrieben, was man bei einem Eintrag in Webkataloge beachten sollte. Das ist eine sehr gute Richtlinie. Hält man sich daran, wird auch der Erfolg nicht lange auf sich warten lassen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.