Farbe als Skulptur und viel Humor

Kunstamtsleiterin Dr. Cornelia Gerner (l.) und Kulturstadträtin Katrin Schultze-Berndt bei der Eröffnung der Ausstellung. (Foto: Christian Schindler)

Wittenau. Noch bis zum 6. November ist in der Rathaus-Galerie, Eichborndamm 215-239, eine Ausstellung mit zwölf Künstlern aus der Atelieretage AR_29 zu sehen.

Im Herbst 2013 hat sich in Reinickendorf ein neuer Ort für Kunst etabliert. In einem ehemaligen Industriehof in Alt-Reinickendorf 29 arbeiten mittlerweile Künstler in 21 Ateliers - offizieller Name des Künstlerhauses ist Atelieretage AR_29. Die aktuelle Querschnittschau im politischen Zentrum des Bezirks geht einher mit dem Wechsel des Namens Heimatmuseum Reinickendorf zu Museum Reinickendorf. In dem Museum in Alt-Hermsdorf 35 ist das Kunstamt untergebracht, das mit dem Namenswechsel den Blick von der regionalen Geschichte öffnet zum historischen wie gegenwärtigen Kunstgeschehen. Und nebenbei betont, dass das Heimatmuseum nicht der einzige Ort für Kunst im Bezirk ist.

Die von Kunstamtsleiterin Dr. Cornelia Gerner eingerichtete Schau im Rathaus mit Werken aus der Atelieretage zeigt dabei den Bezirk als Ort aktueller Kunst. So versucht die gebürtige Französin Cathy Jardon Farben so intensiv zu zeigen, dass die Gemälde beinahe wie Skulpturen wirken, einzelne Farbbereiche fast eine dritte Dimension bekommen. Sehr zurückgenommen sind dagegen die Bilder von Christian Buchloh, der matte Farben durch transparente, sich überlagernde Papierschichten erzeugt.

Die Fotografin Sarah Strassmann macht sich auf die Suche nach dem Dunkel, dass ihre Arbeiten unterschiedlich intensiv dominiert. Humor zeigt der in Portugal geborene Nuno Viegas, der Comicfiguren in ungewohnte Umgebungen stellt, wie Superman im Bad.

Die Rathaus-Galerie ist montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr bei freiem Eintritt zu besichtigen.


Christian Schindler / CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.